FAQs –häufig gestellte Fragen

Welche Versicherungen akzeptieren wir?
Wir akzeptieren sämtliche Versicherungen und Hausarztmodelle im Kanton Baselland.

Termine
Sie können über Telefon, email praxis-wagner@hin.ch, Fax oder Brief einen Termin vereinbaren. Wir erwarten pünktliches Erscheinen zum vereinbarten Termin. Wenn Sie ohne Abmeldung 24 Stunden im Voraus nicht kommen, berechnen wir Ihnen für die Umtriebe in der Regel 50.- Franken pro verpassten Termin.

Wartezeiten
Wir tun unserseits alles, um Ihren Termin einzuhalten. In unserer Grundversorgerpraxis kommen allerdings oft unerwartete Fälle vor. Dies kann zu Wartezeiten führen. Denken Sie daran, dass wir  während Ihrer Wartezeit intensiv mit andern Patienten beschäftigt sind und es vorkommen könnte, dass wir auch für Sie einmal mehr Zeit brauchen als erwartet. Wir tun dies gerne – für alle.

Welcher Tarif wird bei Krankheit angewendet?
Die Rechnung für kassenpflichtige Leistungen wird nach Tarmed-Tarif erstellt. Dies ist ein gesamtschweizerisches Tarifsystem, welches in jedem Kanton einen eigenen Taxpunktwert hat. Im Kanton Baselland beträgt er 92 Rappen pro Taxpunkt. Die Leistung des Arztes wird im Wesentlichen in 5-Minutenschritten nach Zeit abgegolten. Dazu kommen einzelne Leistungen bei Untersuchung durch den Arzt, Berichte, Röntgen und Laboruntersuchungen sowie gewisse Verbände. Jede einzelne Leistung ist auf der Rechnung detailliert aufgeführt.

Warum schicken wir die Rechnung nicht direkt an die Krankenkasse?
Wir stehen als Ärzte in einem direkten Auftragsverhältnis mit Ihnen als Patient. Sie haben daher ein Anrecht darauf, eine detaillierte Rechnung zu erhalten und diese auch kontrollieren zu können. Nur Sie selbst wissen, ob die Rechnung in Ordnung ist und können allenfalls eine Korrektur verlangen.
Sie können ausserdem selber entscheiden, ob Sie die Rechnung überhaupt der Kasse einschicken wollen. Vielleicht haben Sie den Wunsch nach Diskretion gegenüber der Kasse oder Ihre Franchise ist so hoch, dass Sie ohnehin keine Rückerstattungen bekommen.


Der aktuell gültige Vertrag der Ärztegesellschaft Baselland mit Santèsuisse (Schweizerischer Krankenkassenverband) sieht diese Form der Rechnungsstellung explizit vor. Alles andere ist vertragswidrig.

Welcher Tarif wird bei Unfall angemeldet?
Für Unfälle wird ebenfalls das Tarmedsystem angewendet.
Wenn Sie beim Arbeitgeber gegen Unfälle versichert sind, haben Sie mit der Rechnung nichts zu tun, weil wir direkt mit der Versicherung abrechnen. Wir bitten Sie einzig darum, den Unfall unverzüglich beim Arbeitgeber anzumelden. Der sog. Unfallschein, den Sie nach der Anmeldung vom Arbeitgeber erhalten, gilt auch als Arbeitsunfähigkeitszeugnis und muss bei jeder Konsultation vom Arzt unterschrieben werden. Der Unfallschein wird Ihnen nur zugestellt, wenn sie länger als drei Tage nicht arbeiten können.


Wenn sie bei der Krankenkasse gegen Unfall versichert sind, funktioniert die Rechnungsstellung wie bei einem Krankheitsfall. Sie sollten auch in diesem Fall eine Unfallmeldung an die Krankenkasse machen. Wir senden die Rechnung jedoch  an Sie asl Patient. Bitte senden Sie sofort den Rückerstattungsbeleg an Ihre Krankenkasse ein.

Wie gehe ich vor nach Erhalt der Rechnung?
Bitte überprüfen Sie die Rechnung und bezahlen Sie sie mit dem beigelegten Einzahlungsschein innert 30 Tagen. Den Rückerstattungsbeleg senden Sie an Ihre Krankenkasse. Wenn Sie Fragen haben, geben wir Ihnen gerne Auskunft. In begründeten Fällen können Sie eine Ratenzahlung vereinbaren. Wenn wir eine Mahnung versenden müssen, fallen nebst der Rechnung zusätzliche Mahngebühren an (nicht kassenpflichtig).

Kontrolliert die Krankenkasse meine  Arztrechnung?
Ja. Jede einzelne Rechnung wird von Ihrer Krankenkasse genau kontrolliert und in einer Statistik erfasst. So können die Krankenkassen falsche Tarifanwendung erkennen und ausserdem die einzelnen Arztpraxen miteinander vergleichen. Wenn ein Arzt deutlich über dem Durchschnitt liegt, wird er gemahnt und kann zu Rückerstattungen verpflichtet werden. Bei uns ist dieser Fall in über 25 Jahren unseres Bestehens nie eingetreten.

Wie funktioniert der elektronische Zahlungsverkehr?
Die Rechnung wird bei uns elektronisch erstellt und verarbeitet. Sie erhalten von uns einen Ausdruck der Rechnung in Papierform. Gleichzeitig wird eine elektronische und gemäss Datenschutzgesetz verschlüsselte Rechnung an eine Datensammelstelle geschickt (Syndata AG, Hauptstrasse 56, 4132 Muttenz). Dort kann sie von Ihrer Krankenkasse direkt abgerufen werden. Dies ist aber nur möglich, wenn Sie den Rückerstattungsbeleg sofort an Ihre Krankenkasse schicken. Voraussetzung für den elektronischen Datenverkehr ist allerdings, dass Ihre Kasse einen Datenlieferungsvertag mit syndata AG abgeschlossen hat. Das ist leider noch nicht bei allen Kassen der Fall.

Ich bin mit einer Rechnung nicht einverstanden. Was tun?
Wenn Sie mit einer Rechnung nicht einverstanden sind, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Fehler können vorkommen. Meistens können die Probleme im Gespräch gelöst werden. Wenn dies nicht gelingt, steht Ihnen der Ombudsmann der Ärztegesellschaft Baselland zur Verfügung. Sie erreichen ihn über das Sekretariat der Ärztegesellschaft Baselland, Renggenweg 1, 4450 Sissach. Tel. 061 976 98 08 oder fschwab@hin.ch.

Was kostet ein Arbeitsunfähigkeitszeugnis?
Arbeitsunfähigkeitszeugnisse werden mit 15.- Fr. pro Zeugnis belastet (nicht kassenpflichtig)

Welche Medikamente können Sie bei uns beziehen?
Sie können bei uns sämtliche Medikamente, die auf dem Markt sind, beziehen, wenn Sie bei uns Patientin oder Patient sind.

Medikamentenabgabe
Die Abgabe der Medikamente unterliegt einer Bewilligung durch die Volkswirtschafts- und Sanitätsdirektion des Kantons Baselland. Der Kantonsapotheker kontrolliert die Einhaltung der Abgabevorschriften - auch bei uns.

Was kosten Medikamente bei uns?
Medikamente kosten bei uns etwa 10 Prozent weniger als in einer Apotheke, weil keine Patiententaxen erhoben werden.

Kann ich Medikamente auch in einer Apotheke beziehen?
Ja. In jedem Fall steht Ihnen auch ein Papierrezept zu, wenn Sie dies wünschen. Dieses können sie in der Apotheke Ihrer Wahl einlösen (in der Regel mit Verrechnung der Patiententaxen). Sie können das Rezept auch an eine Versandapotheke Ihrer Wahl schicken. Wir empfehlen Ihnen aber den Bezug der Medikamente in der Praxis, weil Sie und die Krankenkasse damit etwa 10% Kosten sparen.

Welche Qualitätskontrollen werden in der Gemeinschaftspraxis Wagner durchgeführt?
Wir führen regelmässig die gesetzlich geforderten Qualitätssicherungen in der eigenen Patientenapotheke, im Labor und im Röntgen durch.

Labor
Unser Labor ist an ein obligatorisches gesamtschweizerisches Qualitätskontroll-System angeschlossen und wird mehrmals im Jahr kontrolliert. Die Resultate dieser Überprüfungen haben bisher bei uns zu keinen Beanstandungen Anlass gegeben.

Röntgenanlage
Jedes Jahr wird die Funktionstüchtigkeit unserer Röntgenanlage im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit BAG kontrolliert – auch diese Kontrollen haben wir immer bestanden. Für das Betreiben der Röntgenanlage wird ein zusätzliches Zertifikat verlangt, welches Frau Dr.med. Evelyne Wagner-Giuliani innehat.

Fortbildung
Jeder Arzt in der Schweiz ist verpflichtet, 80 Stunden Fortbildung pro Jahr zu besuchen. Für uns sind diese Kurse eine Selbstverständlichkeit.